W-BFA3 - Hinweise zur trennscharfen Ermittlung eines eventuellen Rückstellungsbedarfes gemäß IDW BFA (Drohverlustrückstellung)



Übersicht
Name W-BFA3 - Hinweise zur trennscharfen Ermittlung eines eventuellen Rückstellungsbedarfes gemäß IDW BFA (Drohverlustrückstellung)
Nummer 080.19.21811
Zeitraum 8/19/22 10:008/19/22 12:00 
Veranstaltungsort
Fachkategorie
Zielgruppe Genossenschaftsbanken - Interne Revision,Genossenschaftsbanken - Leitung Controlling,Genossenschaftsbanken - Mitarbeiter Controlling,Genossenschaftsbanken - Spezialseminare
Voraussetzungen
Freie Plätze 27
Beschreibung

W-BFA3 - Hinweise zur trennscharfen Ermittlung eines eventuellen Rückstellungsbedarfes gemäß IDW BFA (Drohverlustrückstellung)

Zielsetzung*:
Das in den letzten Monaten stark angestiegene Zinsniveau führt zu einem spürbaren Rückgang der stillen Reserven im strategischen Zinsbuch einer Bank. Im Rahmen der verlustfreien Bewertung nach IDW BFA 3 ist eine Bank angehalten zu überprüfen, ob die zukünftigen Zinsansprüche die Zinsverpflichtungen decken oder ob ein Verpflichtungsüberhang besteht und nach § 249 Abs. 1 Satz 1 HGB eine Drohverlustrückstellung zu bilden ist. Deren Bildung würde handelsrechtlich die Gewinn- und Verlustrechnung im Jahresabschluss der Bank belasten.

Die im Rahmen dieser kalkulatorischen Betrachtung festzulegenden Annahmen und Parameter haben einen erheblichen Einfluss auf die Ergebnisqualität und -höhe.

In diesem Webinar zeigen die Referenten Möglichkeiten auf, die Gegebenheiten der jeweiligen Bank in adäquaten Programmeinstellungen aufzugreifen und so die mögliche Überschätzung eines Rückstellungsbedarfes zu vermeiden. Aufsetzend auf den Erkenntnissen aus der Erfa-Arbeit werden dabei mögliche Handlungsoptionen vorgestellt und eingeordnet.

Inhaltsübersicht*:


Wesentliche Einstellungen und Parameter für die verlustfreie Bewertung

      -  Zu berücksichtigende Geschäfte
      -  Ableitung des zu berücksichtigenden Provisionsbeitragsbarwertes
      -  Ableitung des zu berücksichtigenden Verwaltungskostenbarwertes
      -  Ableitung des erwarteten Verlustes aus dem Kundengeschäft
      -  Ableitung des erwarteten Verlustes aus dem Eigengeschäft

Das Zusammenspiel der Ergebnisausweise in Säule I und Säule II


* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf eine sprachliche Geschlechterdifferenzierung verzichtet, gemeint sind aber immer m/w/d.

Anhänge
File TypeFile Name
application/pdf W-BFA3_Ausschreibung.pdf (22.20 kb)
application/vnd.openxmlformats-officedocument.wordprocessingml.document W-BFA3_Anmeldung.docx (25.80 kb)
Preise