S-UBP2 - Update VR-BeraterPass Serviceberatung (Pass 2)



Übersicht
Name S-UBP2 - Update VR-BeraterPass Serviceberatung (Pass 2)
Nummer 080.01.21565
Zeitraum 1/1/23 09:0012/31/23 16:30 
Veranstaltungsort Rastede
Fachkategorie
Zielgruppe Genossenschaftsbanken - Privatkundenbank,Genossenschaftsbanken - Spezialseminare,Genossenschaftsbanken - Mitarbeiter bei denen der Kompetenznachweis "Serviceberatung" (Kundenberatung) bzw. der letzte Seminarbesuch "Update BeraterPass 2" länger als 3 Jahre zurückliegt,Genossenschaftsbanken - Mitarbeiter in der Anlageberatung / Serviceberatung mit Wertpapierkompetenz
Voraussetzungen
Freie Plätze 20
Beschreibung

S-UBP2 - Update VR-BeraterPass Serviceberatung (Pass 2)

Zielsetzung*:
Der VR-BeraterPass Serviceberatung dokumentiert die Mitarbeiterqualifikation nach WpHG zum Zeitpunkt der
Kompetenzprüfung „Serviceberatung“. Da das Wertpapier-Geschäft laufend von vielfältigen Veränderungen be-
troffen ist und auch regelmäßig neue Produkte auf den Markt kommen, ist eine regelmäßige Aktualisierung der
Kenntnisse erforderlich um die hohen Qualitätsansprüche bei der Beratung zu erfüllen. Gemäß § 1 Abs. 1 Satz 2
WpHGMaAnzV ist die Sachkunde zudem kontinuierlich zu wahren und regelmäßig auf den neuesten Stand zu brin-
gen.

Mit einem Update erweitern und aktualisieren die Berater ihre Beratungskompetenz im Wertpapier-Geschäft. Das
Fachwissen und die Kenntnisse in den gesetzlichen Anforderungen werden aufgefrischt. Das aktualisierte Wis-
sen wird anschließend anhand von Fallstudien und Fällen aus der Praxis vertieft.

Der VR-BeraterPass ist der Nachweis,
... dass die Berater aktuelle Kenntnisse in den für ihr Segment relevanten Anlageformen haben sowie über ein fun-
diertes rechtliches und steuerliches Wissen verfügen.
... dass die Berater anleger- und objektgerechte Beratungsgespräche in ihrem Kundensegment im Sinne der
Beratungsphilosophie der genossenschaftlichen Finanz-Gruppe Volksbanken Raiffeisenbanken führen können,
die selbstverständlich dann auch den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.

Dieses Seminar ist Teil des Sachkundenachweises gem. § 87 WpHG bzw. § 1 Abs. 2 Nr. 1 (Kundenberatung), Nr. 2
(rechtliche Grundlagen der Anlageberatung) und Nr. 3 (fachliche Grundlagen) WpHGMaAnzV im Bereich der
Servicebank.

Inhaltsübersicht*:


Aktualisierung der gesetzlichen Anforderungen an die Anlageberatung

Rechtskonforme Anwendung der Geeignetheitserklärung und praktische Übungen

Steuerliche Aspekte in der Anlageberatung

Auffrischung der Fachkompetenz (Funktionsweise, Chancen, Risiken) selektiver Produkte anhand von Übungen und Praxisfällen

Ausgewählte Standardfonds der FinanzGruppe bis zur Fondsfarbe gelb, die über die zentrale Hausmeinung der Union Investment dem Service-Kundenberater-Segment zugeordnet sind (im Rahmen der BVR-Musterallokation)

Ausgewählte Standardzertifikate der FinanzGruppe, die über die zentrale Hausmeinung der DZ BANK dem C-Kundenberater-Segment zugeordnet sind (im Rahmen der BVR-Musterallokation)

Praxisübungen:

     Kundensituationen und mögliche Lösungen unter Beachtung
     - des Wertpapierhandelsgesetzes
     - steuerlicher und sonstiger rechtlicher Aspekte
     - der aktuellen Konjunkturlage bzw. Marktsituation
     - der jeweiligen Kundenziele

Hinweis:
Wenn statt einer "Auffrischung" eine intensive und vollständige Besprechung der Produkte gewünscht wird, dann empfehlen
wir den Besuch des 2-Tage-Seminars: „S-MaComp Zusatzmodul - Wertpapiere und Börsen“

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf eine sprachliche Geschlechterdifferenzierung verzichtet, gemeint sind aber immer m/w/d.

Anhänge
File TypeFile Name
application/pdf S-UBP2_Ausschreibung.pdf (29.83 kb)
application/vnd.openxmlformats-officedocument.wordprocessingml.document S-UBP2_Anmeldung.docx (30.91 kb)